bei den Fußball Herren
 
 
 

Herrenmannschaft 2014

Herrenmannschaft 2012

Herrenmannschaft 2012

Herrenmannschaft 2010
Zum Vergrößern klickt auf die Bilder



Trainer Ingo Lohse


Obmann Jan Rohweder
Tel.: 04871 761966


Aktuelles


Achtung! Achtung!
Diese Fußball-Herren Webseite wird nicht mehr aktualisiert.
Informationen über die Spielgemeinschaft bekommt ihr jetzt unter:
http://sg-nita.de/



21.09.14
Heimsieg gegen den VfR Eckernförde





Elfmeter



Der Drittplatzierte gegen den Vorletzten der B-Klasse. Auf dem Papier also eine einfache Aufgabe. Aber man kennt es ja, gerade gegen die vermeintlich schwachen Gegner, tat sich die Spielgemeinschaft in der Vergangenheit oft schwer.
Schon in der Anfangsviertelstunde gab es Torchancen auf beiden Seiten. Bereits in der vierten Minute donnerte Nils Lohse das Leder gegen die Latte und in der 15ten Minute war es Kim Sievers der ebenfalls nur die Latte traf. Aber auch die Eckernförder hatten, begünstigt durch Unachtsamkeiten in der Abwehr, zwei gute Einschussmöglichkeiten. In der 17ten Minute zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz. Mathis Warnke staubte das Leder ab und drückte es zum 1:0 über die Torlinie. Danach verflachte die Partie etwas. Hin und wieder klappte der Kombinationsfluss und gute Spielzüge setzten den Gegner unter Druck. Doch viele Abspiel- und Stockfehler brachten Trainer Ingo Lohse öfter aus der Fassung. Mit der knappen Führung ging es in die Pause.
Gleich nach Spielbeginn verhinderte die Latte schon wieder einen Treffer. Dieses Mal allerdings auf der anderen Seite. Torhüter Jan Rohweder wäre bei diesem strammen Fernschuss machtlos gewesen. Dafür raschelte es im Gegenzug im Netz der Gäste. Pascal Beer schoss in der 47ten Minute das 2:0. Der Anschlusstreffer zum 2:1 in der 65ten Minute brachte Trainer Lohse zum Kochen. Das schlechte Stellungsspiel der Spielgemeinschaft gegünstigte das Gegentor. Nur 2 Minuten später pfiff Schiedsrichter Sven Lüdtke einen Foulelfmeter für die Schwarzhosen. Pascal Beer hatte das beruhigende 3:1 auf dem Fuß, traf aber nur die Latte. Nach dem verschossenen Elfmeter folgte eine Druckphase der Gastgeber. In der 70ten Minute köpfte Kim Sievers das mittlerweile verdiente 3:1. Ein in der 78ten Minute perfekt geschossener Freistoß von Nils Lohse fand den Kopf von Sven Struve. Dieser köpfte den Ball zum 4:1 Endstand ins Tor. Auch wenn fußballerisch nicht alles klappte, so zeigte die Mannschaft 90 Minuten lang kämpferische Qualitäten. Trainer Ingo Lohse sagte am Ende nur einen Satz: "Hauptsache gewonnen."


07.09.14
4:1 Sieg gegen Holtsee





Die Gäste hatten gerade in der ersten Halbzeit viele Torchancen





Sven Struve hatte sogar noch das 5:1 auf dem Fuß

Das Spiel fing mit einem Paukenschlag an. Sven Struve wuchtete das Leder gleich in der ersten Minute mit den Kopf ins Tor. Danach waren allerdings die Gäste am Drücker, spielten sich die eine und andere Torchance heraus. Vergaben allerdings die Möglichkeiten den Ausgleichstreffer zu erzielen. Die SG war dagegen wesentlich effektiver. In der 17ten Minute führte die zweite Torchance zum Tor. Jens Backsen flankte zu Daniel Thun. Dieser drückte das Spielgerät zum 2:0 in die Maschen. Nils Lohse hatte in der 30ten Minute sogar noch das 3:0 auf dem Fuß, traf aber nur die Latte. In der 40ten Minute pfiff der Schiri einen berechtigten Foulelfmeter. Torhüter Jan Rohweder ahnte die richtige Ecke und hätte den Ball fast gehalten. Mit 2:1 ging es in die Pause.
Anfang der zweiten Halbzeit waren die Holtseer weiter feldüberlegen, ließen allerdings immer mehr nach. Die Spielgemeinschaft kam zu guten Torchancen. in der 64ten Minute schoss Kim Sievers das 3:1 und 6 Minuten später machte Henrik Thun mit seinem Treffer zum 4:1 alles klar.
Die SG hat sich mit diesem Sieg in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt und steht auf dem vierten Platz, nur 2 Punkte hinter dem Tabellenführer Osdorfer SV.





31.08.14
Auswärtssieg

Starke Mannschaftsleistung in Osdorf. Der Gastgeber hatte alle vier Saisonspiele gewonnen und sollte ein echter Gradmesser sein.
Unsere 1:0 Führung nach Eckball erzielte Jens Backsen per Kopf. Bis zur Halbzeit erspielte sich Osdorf eine 2:1 Führung, wir ließen allerdings große Gelegenheiten zum Ausgleich liegen. Im Zweiten Durchgang war die SG feldüberlegen. Pascal Beer erzielte per direkt verwandelten Freistoß den Ausgleich. Nach einer starken Vorarbeit von Nils Lohse, schoss Pascal Beer das 3:2. Danach kam Osdorf noch mal, blieb aber ohne Torerfolg.
Sonntag geht es in Nindorf weiter, um ACHTUNG!!! 16 Uhr gegen Holtsee.
Jan



24.08.14
2:1 Sieg gegen Tabellenführer











Mit den souveränen Vorstellungen gegen den TuS Rotenhof III und dem Büdelsdorfer TSV II hat sich die SG Nindorf/Tappendorf in der Spitzengruppe eingenistet. Am letzten Sonntag gewann die Spielgemeinschaft deutlich und verdient mit 2:7 Toren.
Das Heimspiel gegen die Büdelsdorfer war gerade in der ersten Hälfte eine spannende Begegnung auf Augenhöhe. Beide Mannschaften spielten von Beginn an auf Sieg und kamen zu einigen Torchancen. Doch die Tore blieben aus und man ging mit dem 0:0 in die Kabine.
In Hälfte 2 wurden die Büdelsdorfer gleich zu Beginn vom Offensivschwung der Gastgeber überrumpelt. In der 51ten Minute schob der gerade eingewechselte Daniel Thun das Leder in die gegnerischen Maschen. Torhüter Sebastian Plickert konnte den scharfen Schuss von Henrik Thun nicht festhalten und so brauchte Daniel Thun den Ball nur noch ins Tor schieben. Nur 3 Minuten später war es Pascal Beer, der einen Freistoß direkt zum 2:0 verwandelte. Danach folgte ein Sturmlauf mit guten Torchancen, doch das Spielgerät wollte nicht zum dritten Mal in den Kasten. Bis zur 80ten Minute schien das Spiel gelaufen zu sein, doch der Büdelsdorfer Goalgetter Sven Reiser machte es mit seinem Anschlusstreffer noch einmal richtig spannend. Das Tor setzte beim Gegner einige Kräfte frei und so drückten sie die Schwarzhosen in die eigene Hälfte. Zwingende Torchancen kamen dabei allerings nicht heraus.
Am nächsten Sonntag geht es jetzt gegen den neuen Tabellenführer Osdorfer SV II.
Das nächste Heimspiel findet am 07. September in Nindorf gegen Holtsee statt. Anpfiff ist um 16 Uhr.



12.08.14
Unentschieden gegen Eckernförde











Nach einer 0:3 Niederlage im ersten Punktspiel gegen Osterstedt, folgte jetzt ein 3:3 Unentschieden gegen Eckernförde III. Trainer Ingo Lohse konnte nach dem ersten Spiel gegen Osterstedt mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden sein. Gegen die Eckernförder machte sein Team ein gutes Spiel.
Ein Wechselbad der Gefühle lieferte die Partie in Nindorf insbesondere für Trainer und Zuschauer. Das Spiel begann mit einer riesen Chance für die Gäste aus Eckernförde in den Anfangsminuten. Aber schon gleich im Gegenzug hatten die Hausherren ebenfalls ihre Einschussmöglichkeit. Ein eklatanter Fehler in der Abwehr sorgte in der 7ten Minute für das 0:1. Jan-Eric Wechsler schob die Kugel unhaltbar für SG Keeper Königbauer ins Netz. Nur 2 Minuten später krachte es auf der Gegenseite im Gebälk. Daniel Thun hämmerte den Ball gegen das rechte Lattenkreuz. Während die Eckernförder gradliniger und spielsicherer fungierten, mangelte es bei der SG in den ersten 30 Minuten in der Defensive an der Zuordnung und in der Offensive an Kreativität. Trotzdem egalisierte Finn-Merten Trinker das Ergebnis in der 30ten Minute. Nach einer Flanke von Birk Thiedemann rutschte er mit dem Ball ins Tor. Das 1:2 in der 35ten Minute durch Jan-Eric Wechsler fiel in einer Phase, in der die SG Nindorf/Tappendorf immer besser wurde. Finn-Merten Trinker schoss sogar noch ein weiteres Tor vor der Halbzeit. Allerdings ließ der gut leitende Schiedsrichter Robin Hertel das Tor wegen einer Abseitsstellung nicht gelten. Halbzeit 2 gestaltete sich als ausgeglichen, wobei die Gäste die besseren Spielanteile hatten, die SG dagegen die besseren Torchancen. In der 70ten Minute donnerte Pascal Beer einen Freistoß über die gegnerische Abwehr hinweg unter die Latte zum 2:2 Ausgleich. Der Führungstreffer fiel in der 85ten Minute. Den strammen Flachschuss konnte Torhüter Philipp Kwintus nicht halten. Nur eine Minute später hätte Sven Struve den Sack zumachen können. Sein Schuss ging allerdings knapp am Tor vorbei. Die letzten Minuten waren hektisch. Nach einem brutalen Foul an Nils Lohse musste Ricco Schulz das Spielfeld verlassen. In der 90ten Minute pfiff der Schiedsrichter einen Foulelfmeter für die Eckernförder. Alexander Hindersmann netzte zum 3:3 Unentschieden ein.

Demnächst wird diese Herren-Fußballseite durch eine Neue ersetzt. Klickt HIER und ihr könnt sie euch anschauen.






27.07.14
SG verliert im Kreispokal











Hatte die Spielgemeinschaft im Vorwege den eine Klasse höher spielenden TSV Groß Vollstedt mit 3:2 und den in der Kreisliga spielenden SG Felde/Stampe mit 2:1 Toren besiegt, war doch der Verbandsligist aus Rendsburg letztendlich eine Nummer zu groß.
Die Gäste begannen abwartend und etwas nervös. Bis zur 18ten Minute gab es keine nennenswerten Torchancen auf beiden Seiten. Dann krachte es im Gebälk. Die erste gute Torgelegenheit hatte der RTSV. Die Latte verhinderte allerdings das 0:1. Danach baute der Verbandsligist mehr Druck auf und ließ den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. In der 31ten Minute hielt die SG den Druck nicht mehr Stand. Nico Schrum drückte das Leder zum 0:1 in die Maschen. 5 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit hatte Nils Lohse den Ausgleich auf dem Fuß, der Ball ging leider am Tor vorbei. Es sollte die einzige sehr gute Torgelegenheit im ganzen Spiel gewesen sein.
Im zweiten Durchgang wandelte die Partie zusehends zu Gunsten der Gäste. Die Spielgemeinschaft verteidigte leidenschaftlich, konnte aber das Torreigen ab der 68ten Minute nicht vereiteln. Das 0:2 schoss Bojan Grbavac und nur 2 Minuten später raschelte es schon wieder im Netz von Torhüter Daniel Königbauer. In der 81ten Minute erhöhte Nico Schrum auf 0:4 und in der 86ten Minute setzte abermals Nico Schrum mit dem 0:5 den Schlusspunkt.
Im Anschluss der Partie zog Fußball Obmann Jan Rohweder per Computer, unter der Aufsicht vom Spielausschussvorsitzenden Olaf Jacobi, die nächste Begegnung für die Mannschaft des Rendsburger TSV. Diese müssen im Viertelfinale jetzt gegen den ebenfalls in der Verbandsliga spielenden Osterrönfelder SV ran.


13.07.14
Die SG ist eine Runde weiter











Die Spielgemeinschaft schaffte im Kreispokalspiel eine kleine Überraschung, besiegte den klassenhöheren TSV Groß-Vollstedt nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit mit 3:2. Es war eine Partie auf Augenhöhe. Birk Thiedemann hatte schon nach wenigen Mínuten die erste Großchance. Sein platzierter Kopfball fand leider nicht den Weg durch die Groß Vollstedter Abwehr. In der 12ten Minute war es Sven Struve, der die 1:0 Führung schoss. Der Ausgleich fiel nur 5 Minuten später. Mit diesem Unentschieden ging es auch in die Pause.
Die Gäste kamen etwas frischer aus der Kabine und gingen mit einem sehenswerten satten Schuss in den rechten Winkel in Führung. Danach ließen die Kräfte der Groß Vollstedter etwas nach und die SG kam immer besser in die Partie. Mit einem schönen Heber über den Torwart sorgte Pascal Beer in der 75ten Minute für das Unentschieden. In der 89ten Minute donnerte Henrik Thun nach einer Flanke von Nils Lohse den Ball zum 3:2 in die gegnerischen Maschen.
Am Sonntag spielt die SG Nindorf/Tappendorf jetzt gegen TG Felde/Stampe. Anpfiff ist um 15 Uhr in Nindorf.




25.05.14
Am Ende steht die SG auf dem 6. Platz
Wieder geht eine Saison zu Ende. Mit einem Sieg in der letzten Begegnung gegen die Eckernförder am 25. Mai hätte man sogar noch einen Tabellenplatz gutmachen können. Es sollte nicht sein. Trotz einer 3:1 Führung bis zur 78ten Minute, ging die Spielgemeinschaft noch mit 3:4 baden. Insgesamt war es aber eine zufrieden stellende Saison. Trainer Ingo Lohse brachte es auf den Punkt: "Bis auf ein paar Ausrutscher war die Saison gut."
Wie schon in den vergangenen Jahren schoss "Goalgetter" Nils Lohse (22 Tore) die meisten Tore für die SG. Gefolgt von Sven Struve (13) und Finn-Merten Trinker (11).

18.05.14
Klarer Sieg gegen den Tabellenletzten








Dafür das der SV Hamweddel auf dem letzten Tabellenplatz steht, machten sie zumindestens in der ersten Hälfte ein gutes Spiel mit einigen Torchancen. Ein unglückliches Eigentor von Yannick Buchholz bescherte der Spielgemeinschaft die 1:0 Führung. Das 2:0 fiel in der 39ten Minute nach einem Eckball von Daniel Thun. Daniel Königbauer köpfte den Ball in die Maschen.
In der zweiten Halbzeit erhöhte die SG den Druck und kam immer besser in die Partie. Nils Lohse erhöhte in der 61ten Minute auf 3:0. In der 73ten Minute hämmerte Daniel Königbauer das Leder aus ca. 30 Metern zum 4:0 unter die Latte. Die Hamweddeler ließen konditionell immer mehr nach und mussten die letzten Minuten verletztungsbedingt nur noch mit zehn Mann spielen. Pascal Beer verwandelte in der 86ten Minute seinen Eckstoß direkt zum 5:0. Nur eine Minute später sorgte Birk Thiedemann mit einem satten Schuss für das 6:0 Endergebnis.



13.05.14
Grottenkick gegen Osterstedt

Das 1:0 durch Sven Struve

Torhüter Ramcke hatte alle Hände voll zutun

Das 1:3 durch Helge Gloe



Der Elfmeter ging gegen den Pfosten


Es gibt Tage da sollte man lieber zu Hause bleiben. Am Dienstag war so ein Tag. Da hätte die gesamte Mannschaft der Spielgemeinschaft lieber früh zu Bett gehen sollen. Im Heimspiel gegen den FC Osterstedt lief nicht viel zusammen. Zu viele Fehlpässe im Mittelfeld, katastrophale Fehler in der Abwehr und im Sturm zu wenig Durchschlagskraft. Die SG fand in der gesamten Partie nicht zu ihrem Spiel. Die Schwarzhosen gingen zwar in der 14ten Minute durch einen sehenswerten Kopfballtreffer von Sven Struve in Führung, aber Sicherheit gab dieses Tor nicht. Der Ausgleichstreffer fiel in der 33ten Minute durch Lars Breiholz. Helge Gloe brachte die Osterstedter in der 45ten Minute in Führung.
Auch in der zweiten Hälfte blieb die SG weit hinter den Erwartungen. Das 1:3 schoss wieder Helge Gloe in der 75ten Minute und für das Endergebnis von 1:4 sorgte Sergej Oliver in der 80ten Minute.
Und hat man schon Dreck am Stiefel, dann kommt meistens auch noch Pech dazu. Den fälligen Foulelfmeter in der 88ten Minute drosch Finn-Merten Trinker an den Pfosten.




04.05.14
Spitzenspiel gegen Nuebbel









Es war eine spannende und kampfbetonte Begegnung. Der Zweite gegen den Vierten, ein Spitzenspiel auf hohem Niveau. Beide Mannschaften gaben sich in der Rückrunde keine Blöße und verloren bisher noch kein Spiel. Die Nübbeler brauchten für den Aufstieg nur einen Punkt.
Der SSV Nübbel begann stürmisch und nahm von Beginn an das Heft in die Hand. Die Schwarzhosen gerieten das eine oder andere Mal in Bedrängis, allerdings richtig klare Torchancen konnten sich die Gäste nicht herausarbeiten. Die Spielgemeinschaft stand hinten gut organisiert und ließ wenig platzierte Torschüsse zu. Nach vorne ging nicht viel. Die Nübbeler verteidigten bereits vor der Mittellinie und ließen den Ball geschickt und sicher durch die eigenen Reihen zirkulieren. Torlos ging es in die Halbzeitpause.
In Halbzeit zwei zeigte die SG ein anderes Gesicht. Gleich nach Wiederbeginn war es Daniel Thun, der das Leder per Kopf in Richtung des gegnerischen Kastens wuchtete. Eine Glanzparade von Torhüter Tim Oswald verhinderte die Führung. Die gute Phase der SG war eingeläutet und in der 64ten Minute wurde sie mit einem Tor belohnt. Tobias Frahm zirkelte seinen scharf geschossenen Freistoß um die Mauer herum und traf ins lange Eck. Der Jubel über die Führung war noch nicht ganz abgeklungen, da folgte die Ernüchterung postwendend. Nur zwei Minute später verwandelte Mats Joris Perdelberg einen Foulelfmeter zum 1:1 Ausgleich. Wieder nur 4 Minuten später musste Ersatztorhüter Daniel Königbauer abermals den Ball aus dem Netz holen. Tim Rathjens umkurvte die gesamte SG-Abwehr und ließ Torhüter Königbauer keine Chance. Er schoss das runde Spielgerät zum 2:1 in die Maschen. In der 73ten Minute hätte die SG den Ausgleich schießen können. Hätte, hätte - Fahrradkette. Lange Rede, kurzer Sinn, Torhüter Oswald hielt den gut geschossenen Foulelfmeter von Nils Lohse. In der 81ten Minute gab es eine Schrecksekunde für alle Beteiligten. Bei einem Zweikampf verletzte sich der Nübbeler Malte Schumacher schwer. Mit Verdacht auf Wadenbeinbruch wurde er mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gefahren. Gute Besserung und schnelle Genesung wünscht die ganze Mannschaft der Spielgemeinschaft Nindorf/Tappendorf.
Gleich nach der Zwangspause fiel dann die Entscheidung. Wieder war es Tim Rathjens, der das 1:3 Endergebnis erzielte. Die aufregende Begegnung leitete der erst 16jährige Jan-Christian Meyer, der eine gute Leistung ablieferte.




13.04.14
Auswärtssieg in Bokelholm











Vorsicht hieß es heute beim Bokelholmer SV. Die Bokelholmer hatten in der Rückrunde immer wieder für Überraschungen gesorgt und etliche Punkte eingefahren.
Die SG begann gut und hatte in den ersten 20 Minuten das Spiel in der Hand. Allerdings fehlten die Torchancen. Nach 20 Minuten kamen die Gastgeber besser in die Begegnung und sorgten eine viertel Stunde lang für viel Alarm im Strafraum der Spielgemeinschaft. Danach wurde die SG wieder stärker und drückte auf das Tor der Bokelholmer. Trainer Ingo Lohse konnte allerdings mit dem Spiel seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit nicht zufrieden sein. Immer wieder kam es zu Fehlpässen und auch die Schussgenauigkeit fehlte.
Die zweite Hälfte begann wie die erste aufhörte. Die SG dominierte die Partie, aber immer wieder kam es zu etlichen Fehlpässen und lud die Gastgeber zu Kontern ein. Eher ein Zufallspass sorgte in der 52ten Minute für die 0:1 Führung. Pascal Beer bekam den Ball vor die Füße und schoss das Leder unhaltbar ins lange Eck. Ein Foulelfmeter brachte in der 68ten Minute die Entscheidung. Nils Lohse wurde im Strafraum gefoult. Finn-Merten Trinker verwandelte anschließend den Elfmeter sicher zum 0:2 Endstand. Mit diesem Sieg klettert die Spielgemeinschaft auf den vierten Tabellenplatz.


06.04.14
5:3 Sieg gegen Rotenhof









Es war eine torreiche Begegnung und gleich 6 Tore fielen in der ersten Halbzeit. Bereits in der 7ten Minute ging die Spielgemeinschaft durch ein Tor von Nils Lohse in Führung. Die ersten 20 Minuten hatte die SG ein leichtes Übergewicht, danach wurden die Gäste stärker und glichen in der 30ten Minute aus. Wieder war es Nils Lohse, der die SG in der 38ten Minute in Führung brachte. Es dauerte allerdings nur 3 Minuten, da stand es 2:2. Wegen Verletzung wurden drei Minuten in der ersten Halbzeit länger gespielt und genau in diesen drei Minuten schossen Finn-Merten Trinker das 3:2 in der 46ten Minute und Henrik Thun das 4:2 in der 49ten Minute. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit wurde es noch einmal richtig spannend. In der 69ten Minute fiel der Anschlusstreffer zum 4:3. Die Rotenhofer waren jetzt am Drücker und bestimmten die Partie. Erst in der Nachspielzeit schoss Finn-Merten Trinker das 5:3. Mit diesem Sieg schiebt sich die Spielgemeinschaft auf den 5. Tabellenplatz.



30.03.14
Punktgewinn
gegen den Tabellenführer







Nach 3 Siegen nach der Winterpause folgte jetzt ein 2:2 Unentschieden gegen den Tabellenführer TuS Jevenstedt II. Der Tabellenführer wollte 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Von Anfang nahmen die Blauhosen das Heft in die Hand und drückten auf das Tor von Christian Ramcke. Doch die klaren Torchancen ließ die gut positionierte SG-Abwehr nicht zu. Erst in der 17ten Minute drückte Christopher Paul den Ball nach einer langen Flanke, die über Abwehr und Torhüterin ging, in die Maschen. Der TuS blieb die klar überlegene Mannschaft und trotzdem fiel in der 34ten Minute der Ausgleich. Einen Freistoß führte Pascal Beer schnell aus und flankte auf Nils Lohse. Dieser nutzte die Unsortiertheit der Jevenstedter Abwehr und schoss den Ausgleich. Allerdings dauerte die Freude nicht lange. Nur 3 Minuten später nahm Sebastian Hehnke den Ball gekonnt an und mit einem Drehschuss überlistete er Christian Ramcke, der den verdeckten Schuss zu spät sah.
Mit diesem Rückstand ging man in die Halbzeit. Auch die zweite Hälfte sollte fest in der Hand des Tabellenführers bleiben, doch das letzte Tor der Partie schoss die Spielgemeinschaft. In der 58ten Minute wurde Sven Struve im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Nils Lohse zum 2:2 Endstand. Dieser sah eine viertel Stunde vor Schluss die Ampelkarte und musste das Spielfeld verlassen. Jetzt spielte sich das Geschehen ausschließlich in der Hälfte der SG ab, doch die gesamte Mannschaft ließ hinten nichts mehr anbrennen.


09.03.14
Wichtige 3 Punkte
nach der Winterpause






Mit 5:2 Toren gewann die Spielgemeinschaft das erste Spiel nach der Winterpause. Aufgrund der sehr guten zweiten Halbzeit geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung. In der ersten Halbzeit lief nicht viel zusammen. Die SG fing nervös an. Fehler in der Abwehr, Nachlässigkeiten bei der Zuordnung und viele Fehlpässe prägten die ersten 45 Minuten. Nach 14 Minuten tauchte Pascal Beer erstmals gefährlich vor dem Eckernförder Kasten auf. Doch Schlussmann Kai Sukiniek reagierte glänzend. Die Eckerförder präsentierten sich dagegen ganz anders. Mit gutem Kombinationsspiel wurde das Mittelfeld gerade über die Flügel schnell überbrückt. Wesentlich ballsicherer dominierten sie weitesgehend die erste Halbzeit und kamen immer wieder zu guten Einschussmöglichkeiten. In der 38ten Minute war es dann auch soweit. Manuel Dobelke hämmerte das Leder unhaltbar für Torhüter Ramcke in die Maschen. Nach dem 0:1 hätten die Eckernförder mit guten Torschüssen den Sack dicht machen können, aber Torhüter Ramcke hatte einen sehr guten Tag erwischt und reagierte ein ums andere Mal goldrichtig.
In Hälfte 2 kamen die Schwarzhosen wesentlich engagierter und konzentrierter aus der Kabine. Innerhalb von 15 Minuten drehten sie das Spiel. Den Ausgleich köpfte Finn-Merten Trinker nach einer Ecke von Sven Struve. Das 2:1 folgte in der 60ten Minute nach einer weiteren Ecke von Daniel Thun. Sven Struve köpfte die Hereingabe ins gegnerische Netz. Danach folgten noch zwei weiter gute Torchancen von Sven Struve und Finn-Merten Trinker. Kai Sukiniek vereitelte in dieser Phase ein Debakel. Den Drehschuss von Nils Lohse in der 73ten Minute flach in die linke Ecke konnte er dann allerdings nicht halten.
Trotz drückender Überlegenheit fiel postwendend nur 2 Minuten später der Anschlusstreffer zum 2:3. Phillip Basener nutzte die Desorientierung der gesamten SG Hintermannschaft aus und drückte den Ball ins Tor. Die Spielgemeinschaft ließ sich von diesem Gegentor nicht aus der Ruhe bringen. Das 4:2 schoss Nils Lohse in der 84ten Minute und für das 5:2 Endergebnis sorgte nach einer Kopfballstaffette Sven Struve.
Schiedsrichter Thorsten Wulf pfiff gut und hatte die Partie jederzeit im Griff.
Mit diesem Sieg festigt die Spielgemeinschaft ihren Platz im Mittelfeld.



24.11.13
Nur Unentschieden gegen
den Tabellenfünften Vineta Audorf







Es war über 90 Minuten ein gutes Spiel der SG Nindorf/Tappendorf mit Torchancen für gleich 2 Spiele. Aber leider reichte es am Ende nur für ein 3:3 Unentschieden. Beide Mannschaften spielten von Beginn an auf Sieg. Kein langes Abtasten von beiden Mannschaften, zielstrebig wogte das Spiel hin und her. Allerdings blieben Torchancen bis zur 20ten Minute Mangelware. Sven Struve und Pascal Beer hatten in der 20ten und 21ten Minute gleich 2 Mal die Führung auf dem Fuß. Leider waren die Abschlüsse etwas zu unpräzise. In der 31ten Minute sahen die Zuschauer einen herrlichen Spielzug der SG. Eingeleitet wurde er von Thore Stemke. Der schoss auf der linken Seite einen langen Pass auf Pascal Beer. Dieser sah Sven Struve einschussbereit im Strafraum stehen und flankte perfekt dorthin. Struve drückte das Leder zur 1:0 Führung in die Maschen. Allerdings dauerte die Freude über die Führung lediglich 2 Minuten. Einen direkt geschossenen Freistoß vom Audorfer Spieler Christian Wöhlk konnte Torhüter Christian Ramcke nicht festhalten. Der nicht besonders scharf geschossene Ball trudelt zum 1:1 ins Tor. Diesen ärgerlichen Gegentreffer steckte die SG gut weg und machte weiter Druck auf das Tor der Audorfer. Ein scharfer Flachschuss von Kim Sievers ins linke Eck sorgte in der 40ten Minute für den verdienten 2:1 Pausenstand.
In der zweiten Hälfte agierte die SG weiterhin druckvoll und erarbeitete sich Torchance für Torchance. Allerdings wollte die Pille nicht über die Torlinie und es kam wie es so oft im Fußball passiert. Die einen machen das Spiel und die anderen schießen die Tore. Wieder war es der Audorfer Christian Wöhlk, der die zweite nennenswerte Torchance der Gäste nutzte und das 2:2 erzielte. Zu allem Überfluss folgte dann auch noch das Pech. EInen scharf geschossenen Schuss von Marko Klaus in der 80ten Minute lenkte Daniel Thun unhaltbar für Torhüter Ramcke ins eigene Tor. Effektiver gehts nicht. 3 Torchancen für die Gäste bis dahin und 3 Tore. Die SG steckte nicht auf, blieb weiterhin die bessere Mannschaft und erzielte in der 85ten Minute durch Nils Lohse den 3:3 Ausgleichstreffer.


10.11.13
Aufregendes Unentschieden
gegen VfR Eckernförde II

Schaute man vorher auf die Tabelle, dann sollte es eigentlich eine klare Angelegenheit werden. Der VfR stand auf dem 13ten Platz. Die Spielgemeinschaft auf dem 5ten Platz. Aber das Spiel machte der Gast aus Eckernförde. Der VfR drückte gleich von Beginn an auf das Tor von Christian Ramcke. Die gesamte Mannschaft von Trainer Ingo Lohse befand sich im Tiefschlaf. Nach der tollen Leistung in Hamweddel folgte heute eine desolate erste Halbzeit. Viele Stockfehler und Fehlpässe prägten die ersten 45 Minuten und trotzdem lag der Ball bereits nach 15 Minuten beim Gast im Tor. Einen Freistoß von Nils Lohse konnte die VfR Abwehr nicht gut genug abwehren. Birk Thiedemann drückte das Leder zum 1:0 in die Maschen. Die etwas schmeichelhafte Führung brachte allerdings keine Sicherheit ins Spiel der Gastgeber. Der VfR kombinierte weiterhin gut, blieb ballsicher und ließ die SG Abwehr ein ums andere Mal alt aussehen. Die Gegentore ließen dann auch nicht lange auf sich warten. In der 22ten und 24ten Minute zappelte das Spielgerät gleich zweimal im Netz von Christian Ramcke. Ein Eigentor in der 38ten Minute von Finn-Merten Trinker zum 1:3 passte zum Spiel. Erst zum Ende der ersten Halbzeit fand die Spielgemeinschaft so langsam in die Partie und kam zu guten Torgelegenheiten.
Vom Spiel der Schwarzhosen nicht gerade verwöhnt, mussten die Zuschauer gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit einen weiteren Abwehrfehler registrieren. Dieser führte in der 49ten Minute zum 1:4. Wer nun dachte die SG würde jetzt gänzlich einbrechen, sah sich getäuscht. Ein Eigentor der Gäste in der 53ten Minute zum 2:4 brachte die Wende. In der Folgezeit kontrollierten die Gastgeber jetzt weitestgehend diese Begegnung und kamen zu etlichen Einschussmöglichkeiten. In der 66ten Minute verwandelte Daniel Thun einen Freistoß zum 3:4. Das Spiel verlagerte sich immer mehr in die Hälfte der Eckernförder. In der 75ten Minute donnerte Birk Thiedemann die Kugel aus ca. 25 Metern direkt zum 4:4 ins Tor. In der 86ten Minute hätte es fast noch ein glückliches Ende gegeben. Einen Freistoß von Nils Lohse köpfte Sven Struve ins lange Eck. Ein Eckernförder Abwehrspieler konnte den Ball gerade noch von der Linie kratzen. Der Sieg wäre aufgrund der ersten Halbzeit allerdings auch nicht verdient gewesen. So trennten sich die beiden Mannschaften leistungsgerecht mit einem Unentschieden.
(Leider gibt es zu diesem Spiel keine Fotos. Die Digikamera gab ihren Geist auf)

03.11.13
Derbysieg gegen Hamweddel

Elfmetertor zum 1:0




Die Abwehr stand wie ein Bollwerk

Mit einer Glanzvorstellung gewann die SG Nindorf/Tappendorf hochverdient in Hamweddel. Von Beginn an waren die Schwarzhosen drückend überlegen. Die Tore fielen demnach auch folgerichtig auf der Heimseite. Bereits in der fünften Minute foulte Sören Hinz (Paul) den SG Spieler Nils Lohse im Strafraum. Den Foulelfmeter verwandelte Finn-Merten Trinker sicher zur 1:0 Führung. Die Spielgemeinschaft ließ nach dem Führungstreffer nicht nach und drückte weiter auf das Hamweddelerer Tor. In der 15ten Minute traf Birk Thiedemann nur den Pfosten. Es folgten noch weitere gute Chancen, aber der Ball wollte noch nicht ins Tor. So langsam befreiten sich die Blauhosen aus der Umklammerung, kamen aber zu keinen nennenswerten Torchancen.
Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit entschied ein Doppelschlag die Partie. In der 51ten Minute schoss Birk Thiedemann das 2:0 und nur eine Minute später erhöhte Pascal Beer zum 3:0. Spielerisch und läuferisch war die Spielgemeinschaft der Heimmannschaft weit überlegen. Außerdem stand die Hintermannschaft der SG wie ein Bollwerk hintendrin und ließ bis dahin kein Torschuss zu. Der Torreigen ging in der 61ten Minute weiter. Finn-Merten Trinker schoss seine zweite "Bude" und erhöhte auf 4:0 und das 5:0 ließ auch nicht lange auf sich warten. Aus ca. 25 Metern drosch Nils Lohse einen Freistoß unhaltbar ins rechte Eck.
Es war nicht der Tag von "Paul". Einen scharf geschossenen Ball lenkte er mit der Hand ins eigene Tor und erhöhte somit auf 6:0. Für das Endergebnis sorgte dann Goalgetter Nils Lohse. In der 83ten Minute drückte er das Leder zum 7:0 in die gegnerischen Maschen. In der 86ten Minute wäre dann fast der Ehrentreffer gefallen. Aber Torhüter Christian Ramcke war trotz Unterkühlung auf der Hut und wehrte den Ball mit einer Glanzparade ab.
Mit diesem Sieg katapultiert sich die Spielgemeinschaft auf den fünften Platz in der Tabelle.
Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, den 10. November, in Tappendorf statt. Anpfiff ist um 15 Uhr


13.10.13
Spielgemeinschaft
gewinnt ihr Heimspiel






Auch wenn es auf diesem Bild nicht so aussieht, Es war im Großen und Ganzen eine faire Begegnung.


Nur ein Punkt trennte die SG vom TSV Büdelsdorf in der Tabelle und genauso spielten die beiden Mannschaften in der ersten Halbzeit. Eine Partie auf Augenhöhe. Es gab gleich von Beginn an kein Abtasten. Beide Mannschaften spielten sofort auf Sieg und kamen zu guten Torchancen. Zum Ende der ersten Halbzeit erarbeiteten sich die Gastgeber ein leichtes Übergewicht.
Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Das Spiel war gerade mal zwei Minuten alt, da zappelte der Ball im Gästetor. Nils Lohse schnappte sich die Kugel, umkruvte die halbe Abwehr des TSV und schoss das Leder in den gegnerischen Kasten. Anschließend diktierten die Schwarzhosen das Geschehen und stellten die Räume gut zu. Der Ball lief jetzt sicher und schnell durch die eigenen Reihen. In der 57ten Minute flankte Pascal Beer den Ball zu Birk Thiedemann. Dieser stand völlig allein gelassen auf der rechten Seite und drückte das Spielgerät zum 2:0 ins Tor. Die SG kam anließend noch zu etlichen weiteren Torchancen. Das 3:0 fiel dann in der 82ten Minute. Nils Lohse sorgte mit seinem scharfen Flachschuss für den 3:0 Endstand.



06.10.13
6:2 Niederlage in Jevenstedt




Am Sonntag ging es zum Tabellenführer nach Jevenstedt. Die ersten 20 Minuten spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab. Es gab kaum Torraumszenen. In der 21ten Minuten war es dann Nils Lohse, der die erste ernst zu nehmende Torchance auf dem Fuß hatte und nur eine Minute später hatte Sven Struve die Möglichkeit, den Ball im Tor zu versenken. Auf der anderen Seite hatte Ersatztorhüter Daniel Königbauer nur kurze Zeit später viel Glück. Der Ball klatschte gegen die Latte. So langsam kam Fahrt in die Partie. Einen scharf geschossenen Freistoß von Nils Lohse konnte die gegnerische Abwehr nicht kontrollieren. Pascal Beer nutzte die Gelegenheit und drosch den Ball zum 0:1 ins Tor. Der Treffer gab Sicherheit und die SG kam jetzt immer besser in die Partie. Es folgten weitere Torchancen. In dieser guten Phase fiel allerdings in der 36ten Minute etwas überraschend der 1:1 Ausgleichstreffer. Die SG ließ sich durch diesen Treffer nicht aus den Tritt bringen und nur 3 Minuten später schoss Sven Struve das 2:1. Mit dieser Führung ging es dann in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte konnte die SG die gute Leistung der ersten Halbzeit nicht wiederholen. Die Jevenstedter kamen wesentlich frischer aus der Kabine. Mit gutem aggressivem Pressing schon weit in der gegnerischen Hälfte wurde die Spielgemeinschaft unter Druck gesetzt. In der 53ten Minute kam dann auch noch Pech dazu. Torhüter Königbauer konnte einen Eckball nicht festhalten und schob sich zu allem Überfluss das Ei noch selber ins Nest. Ein unglückliches Handspiel von Henrik Thun im Strafraum brachte die SG nun endgültig auf die Verliererstraße. Der folgende Elfmeter in der 62ten Minute brachte die 3:2 Führung für die Jevenstedter. Nach diesen beiden unglücklichen Toren war die Luft bei den Schwarzhosen raus. Fortan kontollierten die Hausherren die Partie und trotz einer Hinausstellung eines Spielers in der 73ten Minute schossen die Jevenstedter noch drei weitere Tore.


22.09.13
2:0 Heimsieg gegen Bokelholm




Das war ein Spiel Not gegen Elend. Fehlpässe "en masse" auf beiden Seiten, Torraumszenen Mangelware. Der Polterabend bei Henrik hatte Spuren hinterlassen. Die SG Nindorf/Tappendorf kam die gesamte erste Halbzeit nicht richtig ins Spiel und so war es dann auch ein Foulelfmeter der die 1:0 Führung brachte. In der 39ten Minute wurde Daniel Thun im gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt. Klaus Thiedemann verwandelte den anschließenden Elfmeter.
Die zweite Halbzeit sah nicht viel anders aus als die erste. Allerdings kam die SG etwas besser in die Partie und erarbeitete sich ein leichtes Übergewicht. Nils Lohse war es dann, der den Ball in der 70ten Minute aus spitzem Winkel ins lange Eck zum 2:0 zirkelte. Danach folgte gähnende Langeweile, denn auch der Bokelholmer SV hatte nicht mehr viel entgegen zu setzen.




01.09.13
2:1 Auswärtssieg in Eckernförde
Unser Auswärtsspiel beim Eckernförder SV 3 ging gut los. Pascal Beer erzielte mit unserer ersten Chance per Flachschuss aus spitzem Winkel die Führung.
Der Gastgeber hatte viel Ballbesitz, war aber insgesamt torungefährlich. Nach 25 Minuten ging Sven Struve dann allein auf den Torwart zu und schloss zum 2:0 ab.
Eine beruhigende Führung, denn Eckernförde kam gegen eine zweikampfstarke SG kaum zum Torabschluss.
Auch mit Beginn des zweiten Durchgangs änderte sich das Bild nicht. Eine Halbzeit mit wenig Torchancen auf beiden Seiten. Gegen Ende gab es einige Ecken für den Gastgeber, die auch den Anschlusstreffer zu Folge hatte. Aber zu mehr sollte es dann nicht mehr reichen.
Mit einer guten Einstellung wurden einige personelle Ausfälle vergessen gemacht und die drei Punkte verdientermaßen erarbeitet.
Unser nächstes Spiel ist am 15.September um 13:15 Uhr bei IF Eckernförde.
Jan




25.08.13
0:5 Heimklatsche


Auch die SG hatte einige gute Torchancen


Am Sonntag kam der Tabellenerste nach Nindorf. Der TSV Groß Vollstedt hat sich mit einem neuen Trainer und Spielern aus der Verbandsliga einiges vorgenommen und so machte der Aufstiegsaspirant von der ersten Minute an viel Druck auf das Tor der Spielgemeinschaft. In der 4ten Minute konnte Torhüter Christian Ramcke noch einen Handelfmeter per Fußabwehr halten. Beim 0:1 in der 9ten Minute war er dann machtlos. Bärenstark agierten die Grün-Weißen weiter und mit aggressivem Pressing wurde ein kontrollierter Spielaufbau der Gastgeber unterbunden. In der 14ten Minute lag der Ball zum zweiten Mal im Kasten der SG. Nur 4 Minuten später musste Ramcke abermals hinter sich greifen. Danach schalteten die Gäste einen Gang zurück. Die SG kam besser in die Partie und hatte zum Ende der ersten Halbzeit drei dicke Torchancen zum Anschlusstreffer.
In der zweiten Hälfte blieben die Groß-Vollstedter am Drücker und erhöhten in der 63ten Minute auf 0:4. Die SG kam auch in der zweiten Halbzeit noch zu einigen Torchancen, aber der Anschlusstreffer sollte nicht gelingen. Im Gegenteil, die Gäste schossen in der 86ten Minute das 0:5. Am Ende war es ein verdienter Sieg des Tabellenersten Groß-Vollstedt.


14.08.13
Niederlage und Sieg
zum Saisonauftakt





Mit einem 2:3 im Gepäck kam die SG am letzten Sonntag aus Audorf zurück. In der ersten Hälfte befanden sich die Schwarzhosen noch im Tiefschlaf. Die Audorfer agierten wesentlich agressiver und schneller und gingen mit 2:0 in die Pause. Trotz einer besseren zweiten Hälfte und den beiden Toren von Nils Lohse und Klaus Thiedemann musste sich die Spielgemeinschaft an diesem Nachmittag mit 2:3 Toren geschlagen geben.
Am Mittwoch, den 14. August kam der SV Langwedel nach Tappendorf. Ein unbequemer Gegner. Die letzte Begegnung ging mit 1:0 in Langwedel verloren.
Die ersten 10 Minuten spielten sich fast ausschließlich im Mittelfeld ab. In der 11ten Minute war es dann Nils Lohse, der sich durch die gesamte gegnerische Defensivreihe wuselte und das 1:0 schoss. Nur 4 Minuten später fand Daniel Thun die Lücke und passte den Ball sehenswert zu Sven Struve. Dieser drückte das Leder zum 2:0 in die Maschen. Die SG hatte die Partie jetzt im Griff. In der 20ten Minute bediente Nils Lohse den stark spielenden Sven Struve. Dieser erhöhte auf 3:0. Anschließend nahm die SG den Fuß etwas vom Gas. Die Langwedeler kamen immer besser ins Spiel und hatten den Anschlusstreffer auf dem Fuß. Doch es sollte, auch Dank einer glänzenden Parade von Torhüter Christian Ramcke, nicht klappen und so ging man mit einer beruhigenden 3:0 Führung in die Pause.
Im zweiten Abschnitt kontrollierte die SG die Partie. 6 Minuten nach Wiederanpfiff flankte Sven Struve butterweich in den Strafraum und fand den Kopf von Daniel Königbauer. Der nickte zum 4:0 Endstand ein. Der Frust saß tief und so mussten in der 75ten und 80ten Minute zwei Langwedeler Spieler wegen Meckerns mit jeweils gelb/rot den Platz verlassen. Trotz der Feldüberlegenheit und weiteren guten Torchancen blieb es allerdings bei dem verdienten 4:0.
Am Dienstag, den 20. August geht es nun nach Osterstedt. Anpfiff ist um 19:15 Uhr in Osterstedt.









































































:






















 


Training:
Dienstag und Donnerstag 19 Uhr


Bilder von den Spielen