Home



Eine Aufführung hat es am Freitag, den 13. dann doch gegeben. Trotz "Corona" wagten sich über 80 Theaterbegeisterte ins Nindorfer Dörpshuus. Danach ist nun allerdings Schluss. Alle weiteren Termine wurden aus gegebenen Anlass abgesagt. Das Stück soll im nächsten Jahr um die gleiche Zeit wiederholt werden, versprach Regisseur Harald Belz bei der ersten und letzten Aufführung am Freitagabend und fügte hinzu: "Die Karten behalten ihre Gültigkeit. Wer seine Karte wieder zurück geben möchte, bekommt selbstverständlich das Eintrittsgeld erstattet."

"Keen betüdelt hier wen"
Komödie in 3 Akten von Bernd Kietzke
Betreutes Wohnen sollte eigentlich ein sorgenloses Dasein im Herbst des Lebens bedeuten. Doch was, wenn die beschauliche Idylle in Gefahr gerät? Dieser Frage müssen sich die Angestellten und Bewohner des Hauses „Herbstlaub“ stellen. Das Grundstück ist in das Visier eines gierigen Investors geraten, der weder vor Bestechung noch vor Intrigen Halt macht. Es entwickelt sich ein Kampf, bei dem keiner geschont wird und sich auch niemand scheut, übelste Methoden anzuwenden. Wer gedacht hat, die älteren Herrschaften würden sich in ihr Schicksal ergeben, wird von ihren aberwitzigen Ideen überrascht sein. Man kann für Geld zwar so einiges kaufen, aber echte Lebenserfahrung ist unbezahlbar!

Auf Wunsch der Theatergruppe habe ich die Bilder von der Generalprobe wieder aus dem Netz genommen.